Neuigkeiten

01.03.2021, 09:34 Uhr
(Update) Sozialen Zusammenhalt fördern
Update (01.03.2021):
Die CDU-Fraktion beantragt, dass die Verwaltung das Land Niedersachsen auffordert, einen Zuschuss in Höhe von 10.000€ zu gewähren, mit dem die Gemeinde dann das "Gemeinschaftszentrum Vechelde e.V." bei der Schaffung einer Teilzeitkoordinatorenstelle unterstützen kann.

bild: pixabay.com
Nach einer Information aus dem "Gemeinschaftszentrum Vechelde" ist nach einer erfogreichen Bewerbung die Schaffung einer Koordinatorenstelle (Teilzeitstelle) erforderlich.
Über diese Stelle werden alle Aktivitäten unterstützt / betreut bzw. auch neue Kontakte geknüpft. In der Vergangenheit wurde eine solche Stelle über das bundesweite Projekt
> engagierte Stadt  < mit 10.000€ unterstützt. Diese Mittel sind inzwischen aufgebraucht.
In > Rheinland-Pfalz < springt hier das Land ein, in Hessen übernehmen voraussichtlich die Kommunen diesen Teil.
Die CDU-Fraktion beantragt deshalb, dass die Verwaltung das Land Niedersachsen auffordert, einen Zuschuss in Höhe von 10.000€ zu gewähren, mit dem die Gemeinde die Schaffung einer Teilzeitkoordinatorenstelle unterstützen kann.
Den Antrag im Wortlaut finden Sie hier:  Antrag Unterstützung Gemeinschaftszentrum

 
(16.02.2021) Fraktion und Bürgermeisterkandidat Tobias Grünert zur Zusammenarbeit mit dem "Gemeinschaftszentrum-Vechelde e.V" und der künftigen Ausrichtung der kommunalen Politik im sozialen Bereich:

Die CDU ist für die Unterstützung des "Gemeinschaftszentrum Vechelde e.V"
Bürgermeisterkandidat Tobias Grünert will den Kontakt mit dem Vorstand des Vereins „Gemeinschaftszentrum Vechelde“ weiter fortführen.

„Mich begeistert der Gedanke, dass das Angebot des ehemaligen evangelischen Familienzentrums (Eltern-Kind-Gruppe, Spielkreis, Delphi-Kurse, etc.) fortgeführt und z.B. mit denen der katholischen Kirche (Kolping-Jugend) bzw. anderen Vereinen in der Gemeinde Vechelde gebündelt werden könnte. Ich glaube, dass es derartige Angebote in Vechelde noch zu wenig gibt und die Nachfrage nach solchen Angeboten immens groß ist – insbesondere in Vechelde bei den vielen Neubaugebieten und unzähligen jungen Familien. Der Wegfall des Familienzentrums in der evangelischen Kirche, welches wir persönlich und auch viele Freunde und Bekannte von uns intensiv genutzt hatten, hinterlässt schon ein gewisses Vakuum.“(Tobias Grünert am 20.10.2020).

Die CDU-Fraktion hatte daraufhin bereits im Herbst 2020 reagiert und den Vereinsvorstand zu ihrer Fraktionssitzung am 04.11.2020 eingeladen. Nach der Vorstellung des Vereinsvorstandes kristallisierten sich drei wesentliche Punkte heraus:
  • Zum Start benötigt der Verein einen öffentlichen Raum – eignen würde sich die Räumlichkeit im DornbergCarree, neben der Seniorenbeauftragten.
  • Ein Unterstützungsbedarf bei der Antragserarbeitung zur Projektförderung „Engagierte Stadt“ des Bundesfamilienministeriums, um mit den Fördermitteln hauptamtlich arbeiten zu können.
  • Der Erwerb einer Bestandsimmobilie zur Arbeit vor Ort mit Kindern und Jugendlichen (z.B. handwerkliche Tätigkeiten).
Die CDU-Fraktion sagte den Vereinsmitgliedern im Rahmen der Sitzung ihre Unterstützung zu diesen Punkten zu. Am Folgetag sollte der entsprechende Antrag geschrieben und eingereicht werden. Da an diesem Tag hierzu bereits ein von der SPD initiierter Presseartikel erschien verzichteten wir auf eine doppelte Beantragung im Gemeinderat. Dies wurde im Rat auch so mitgeteilt.
Es ist daher falsch, wenn die SPD diese Unterstützung jetzt ausschließlich für sich in Anspruch nimmt. Denn es war ein einstimmiger Beschluss aller Fraktionen im Rat, den Verein u.a. durch die kostenlose Bereitstellung von Räumlichkeiten im DornbergCarree, zu unterstützen.

Nun bleibt abzuwarten, ob der Projektförderantrag im Bundesfamilienministerium positiv beschieden wird. Wir bleiben an dem Thema dran und werden weiterhin unterstützend tätig werden. Unsere Bundestagsabgeordnete Frau Pahlmann werden wir ebenfalls über den neu gegründeten Verein und die damit verbundene Beantragung von entsprechenden Fördermitteln des Bundes informieren.

Zusammen mit unserem Bürgermeisterkandidaten Tobias Grünert werden wir verstärkt Projekte zum sozialen Zusammenhalt und hierbei insbesondere die Kinder- und Jugendarbeit in der Gemeinde Vechelde stärken und darauf hinwirken die Investitionen in diesem Bereich signifikant zu erhöhen. Denn jeder Euro und jede Unterstützung, die wir in diesem Bereichleisten können, ist sinnvoll und eine wertvolle Investitionfür unser aller Zusammenleben.

Gemeinschaftszentrum Vechelde e.V. 
aktualisiert von f.weber, 01.03.2021, 10:29 Uhr